Entstehung/Geschichte

1995 stellten zwei neu zugezogene Frauen/Mütter fest, dass es auf dem Mutschellen kein Begegnungsort für Familien gibt. Kurzerhand schrieben sie ein Konzept und fanden schnell Gleichgesinnte.

1996 fand die Gründungssitzung statt; das Regionale Mütter- und Väterzentrum Mutschellen wurde eröffnet. Die ersten Eltern-Kind-Treffs fanden im Ergotherapieraum des Reg. Altersheims Burkertsmatt statt.

Das Müze wächst und bald überstiegen die Ausgaben die Einnahmen.

1998 spendet die Ronald MC Donald Stiftung dem Müze 10‘000.- und sichert uns so das Überleben.

1999 zieht das Müze in den Kindergarten Kelleräcker, da dort mehr Platz vorhanden und die Infrastruktur geeigneter ist. Im August 99 gibt es ein grosses Neueröffnungsfest.

2002 steht ein weiterer Umzug an, da die Gemeinde den Kindergarten wieder braucht. Das Müze findet im Katholischen Pfarreizentrum ein neues Zuhause. Es ist aber von Anfang an klar, dass dies nur eine Übergangslösung ist.

2004 findet dann der bisher letzte Umzug, in  den Kindergarten Lehnisweid, statt.

2006 feiert das Müze mit einem grossen Sommerfest sein 10 jähriges Bestehen.

2016 zum 20 Jahresjubiläum, passen wir unseren Namen an und heissen jetzt Regionales Mütter- und Väterzentrum Widen. Wir treten nun auch mit dem neuen Logo auf.

Seit der Gründung variiert die Mitgliederzahl zwischen 20 und 60 Mitgliedern. Bei zahlreichen Fachvorträgen wurde Interessantes über die Kindererziehung gelehrt, es wurde schon kiloweise Bastelmaterial verbraucht, unzählige Kinder haben im Müze ihre ersten Gspändli gefunden und ebenso viele Mütter haben wertvolle Gesprächspartnerinnen oder sogar gute Freundinnen kennengelernt, der Samichlaus kommt jedes Jahr im Müze zu Besuch, seit Jahren tanzen die Kleinsten 2x im Jahr zu coolen Rhytmen in der Mini-Disco, Männerthemen werden an Papimorgen diskutiert, es gab Kasperlitheater und Filmvorführungen, div. Ausflüge wurden schon unternommen, es wird gemeinsam gebruncht, regelmässig verpasst eine professionelle Coiffeuse den Kindern trendige Haarschnitte, viele Kinderaugen wurden an Geburtstagspartys zum Leuchten gebracht usw.

All dies ist nur möglich dank den vielen Personen die das Müze in irgendeiner Form unterstützen oder Mithelfen. Der Vorstand, der immer aus ca drei bis fünf Personen besteht, leistet alles ehrenamtlich.

Das Müze durfte in der Vergangenheit schon etliche Sach- und Geldspenden entgegen nehmen, worüber wir sehr dankbar sind.

Das Müze spielt seit vielen Jahren eine wichtige Rolle im Leben vieler Familien auf dem Mutschellen und ist eine Bereicherung für Widen.